Drucken

Das Elektrofischen ist eine schonende Möglichkeit zur Feststellung des Fischartenspektrums in einem Gewässer. Der AGV hat drei ausgebildete Elektrofischer und zwei tragbare Elektrofischfanggeräte. Diese Fischfanggeräte werden ausschließlich zum Zweck des Artennachweises oder für Bestandsregulierungen benutzt. Die Ergebnisse werden dem Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (kurz LAVES) - und dort dem Dezernat Binnenfischerei gemeldet. Mit dieser Art des Fischfangs können auch Fische und Rundmäuler nachgewiesen werden, die mit anderen Methoden schwer oder gar nicht nachgewiesen werden können. So gelang es uns schon Fischarten wie Steinbeisser , Bachschmerle, Elritze und die Rundmaulart Bachneunauge in den AGV-Gewässern nachzuweisen. Solche Nachweise sind wichtig für die Beurteilung von Baumassnahmen in und an den jeweiligen oder umliegenden Gewässern.

elektrofischen 02 20171231 1787266660

Befischung der Schunter in einem gut Strukturierten Abschnitt zwischen Beienrode und Ochsendorf

elektrofischen 01 20171231 1639768818

Befischung der Aller kurz unterhalb der Mündung des Katharinenbaches

elektrofischen autostadt 20171231 1801051139

Die Befischung der Autostadt in Wolfsburg erfolgte in zwei aufeinander folgenden Jahren jeweils Mitte Juni ab ca. 3:00 Uhr morgens, denn während der Besuchszeiten sind solche Aktionen nicht erwünscht.